Joghurt- Haselnuss- Mini- Guglhupf

IMG_6662

Bei mir gibt es heute schon wieder Mini- Guglhüpfe… Warum? Weil ich die echt süss und niedlich finde… Und mit einem „Happs“ sind sie im Mund… 😛

Ausserdem passt die Form auch irgendwie zur Osterzeit… Bei meinen Eltern zu Hause gab es immer einen Hefeguglhupf mit Rosinen zu Ostern… Am liebsten immer mit etwas Butter und evtl. etwas Marmelade… 😉

Diese Joghurt- Haselnuss- Dinger brauchen keinerlei Butter, da sie so schon feucht genug sind… Was man auf meinen Fotos jetzt nicht sieht: Ich habe sie mit Johannisbeergelee gefüllt und einen Zuckerguss angefertig, so gab es noch den entsprechenden Pfiff.

IMG_6661

Zutatenliste für ca. 80 Stück:

  • 4 Eier
  • 200 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 ml Öl
  • 200 gr Mehl
  • 200 gr gemahlene Haselnüsse
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 ml Naturjoghurt
  • (evtl. Johannisbeergelee zum Befüllen)
  • (evtl. Zuckerguss (200 gr Puderzucker mit 4 EL Wasser verrühren)
  • (evtl. einfach nur Puderzucker)

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Eier schlagt ihr gemeinsam mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig und rührt langsam das Öl ein. Zum Schluss vermischt ihr die restlichen Zutaten vorsichtig mit der Eiermasse.

Ca. 20 min backen, am besten Stäbchenprobe machen.

Je nach Geschmack eine „evtl.“- Alternative wählen… 😉

IMG_6674IMG_6684IMG_6681

Apfelmus- Zimt- Guglhüpflein

IMG_6640

Nicht mehr lange, dann steht wieder Ostern vor der Tür und für viele geht dann die Fastenzeit zu Ende… Wahrscheinlich sind wir Foodblogger nicht davon betroffen, denn was wäre schon ein Foodblog, wenn man nicht selbst etwas sündigen dürfte… 😉 Aber für diejenigen, die lange auf Süsses verzichtet haben, geht das Naschen wieder los…

Da gibt es von mir schon mal eine leckere Rezeptanregung… Habe anfangs selbst nicht geglaubt, dass es so gut schmecken würde… Aber überzeugt euch selbst!

IMG_6637

Zutatenliste für ca. 45 Stück

  • 130 gr geschmolzene Butter
  • 235 gr Mehl
  • 135 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 260 gr Apfelmus
  • 1 TL Zimt

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Zuerst vermischt ihr Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Backpulver und Natron miteinander und mischt zum Schluss die geschmolzene Butter, den Apfelmus und Zimt unter. Alles zu einer einheitlichen Masse verrühren und in die Mini- Guglhupf- Form füllen.

Ca. 15 – 20 min. backen.

Wer mag, verziert die Hupfe mit Vollmilchkuvertüre oder bestäubt sie einfach mit Puderzucker.

IMG_6646IMG_6645

Vanille- Cupcakes mit Meringue- Frosting

IMG_6253

Was macht man mit einem angebrochenen Sonntag? Backen!!! 🙂

Super schnelle und super leckere Cupcakes, von denen man nicht genug bekommen kann… Alleine bei der Produktion des Frostings wird der Löffel schon mehrmals in der Masse eingetaucht und immer wieder auf´s Neue gekostet. 😛

Man will ja schliesslich wissen, ob dem Frosting nicht noch etwas fehlt und man es seinen Lieben auch servieren kann…

Eins kann ich schon mal verraten: Der Geschmack ist umwerfend! Und der Teig schön saftig und fluffig, so wie ein Cupcake sein darf.

IMG_6265IMG_6257

Zutaten für den Teig:

  • 115 gr Butter
  • 300 gr Zucker
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 2 große Eier
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 280 gr Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 300 ml Vollmilch

Für das Frosting:

  • 115 ml Eiweiß
  • 1/2 TL Zitronensaft
  • 340 gr Zucker
  • 65 ml Wasser
  • 2 TL Vanilleextrakt

Für die Deko:

  • Erdbeeren
  • Zartbitterschokolade

IMG_6279

Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Muffinbackblech mit Backförmchen auslegen. Ergibt ca. 20 Stück.

Butter mit dem Zucker und dem Vanillemark schaumig schlagen. Die Eier nacheinander einarbeiten, Vanilleextrakt hinzufügen und so lange rühren, bis eine einheitliche Masse entsteht. Mehl, Salz und Backpulver hineinsieben, die Milch einrühren und noch einmal alles miteinander aufschlagen. Förmchen ca. 3/4 voll auffüllen und 18 min. backen.

Für das Meringue- Frosting schlagt ihr das Eiweiß mit dem Zitronensaft schaumig auf. Den Zucker vermischt ihr mit dem Wasser, dem Extrakt und der ausgekratzten Vanilleschote in einem Topf. So lange aufkochen, bis die Masse anfängt ordentlich zu blubbern, sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und ihr eine Art „Sirupmasse“ erkennt. Diese Masse gebt ihr nach und nach dem Eischnee dazu und mixt so lange, bis ihr eine schaumige Konsistenz erhaltet.

Schokolade über einem Wasserbad erhitzen und die Erdbeeren darin eintauchen.

Das Frosting in einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes spritzen. Mitt der restlichen Schokolade verziehrt ihr die kleinen Köstlichkeiten und setzt die Erdbeeren drauf.

Einen wunderschönen Restsonntag wünsche ich euch allen!

IMG_6289IMG_6262IMG_6247IMG_6307