Himbeer- Mascarpone- Törtchen

IMG_6696

Zunächst einmal wünsche ich Euch frohe Ostern 🙂

Habe heute zwar kein für Ostern typisches Gebäck mitgebracht, aber hübsch ansehen lässt es sich trotzdem… (finde ich jedenfalls 😛 ) Wer etwas Übung hat, für den ist dieses Törtchen keine Herausforderung. Ein Geschenk für diejenigen in eurer Familie, die kleine Naschkatzen sind und weiße Schokolade mögen… Zudem auch noch ein Hingucker auf dem Ostertisch.

Trotz der Mascarpone- Creme, wirkt das Törtchen durch die Himbeeren sehr frisch. Himbeeren und weiße Schokolade sind eh eine gute Kombination…

Entdeckt habe ich das Rezept in der neuen „Sweet Dreams“ und es nur ganz leicht abgewandelt…

IMG_6706

Zutatenliste:

Biskuit- Boden:

  • 4 Eier
  • 100 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 120 gr Mehl

Für die Mascarpone- Creme:

  • 350 gr weiße Kuvertüre
  • 200 gr Sahne
  • 400 gr Mascarpone
  • 200 gr frische Himbeeren
  • weiße Schokospäne

Außerdem:

  • 10 EL Saft zum Befeuchten des Biskuits (Ich: Maracuja)
  • 4 – 6 EL Himbeer- Marmelade (Ohne Kerne, z.B. von Darbo)

Backofen auf 175 Grad vorheizen und eine runde Backform (20 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.

Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz schaumig und fest aufschlagen. Zur Seite stellen. Eigelbe zusammen mit dem Wasser, dem Zucker und dem Vanillezucker ebenfalls schaumig schlagen, dann das Eiweiß vorsichtig unter die Masse heben. Mehl hineinsieben und unterziehen. Die Masse in die Form füllen und 25 min. backen.

Für die Creme kocht ihr die Sahne auf und gebt die fein gehackte Kuvertüre dazu. Unter ständigem Mischen zum Schmelzen bringen. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Mascarpone aufschlagen und die weiße Masse einarbeiten. Für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

IMG_6758IMG_6747

Den Boden waagerecht aufschneiden. Beide Böden mit Saft befeuchten und der Marmelade beschmieren. Die Mascarpone- Creme teilen (ca. 2 – 3 EL übrig lassen) und den ersten Boden damit bestreichen. (Am besten funktioniert das ganze in einem Tortenring) Den zweiten Boden drauf setzen (mit der Marmeladenseite nach Innen) und die restliche Creme darauf verteilen. Am besten noch einmal kalt stellen.

Mit der restlichen Creme bestreicht ihr die Seiten. Zum Schluss mit Himbeeren und den Schokospänen verzieren.

IMG_6735

Advertisements

Mascarpone- Beeren- Träumchen

IMG_3656

Wenn einen beim Einkaufen etwas anlacht, muss man es mitnehmen, nicht wahr?
Die Himbeeren strahlten mit den Blaubeeren um die Wette und so fanden doch gleich Beide den Weg in mein Einkaufskörbchen.
So lange die Saison noch nicht komplett zu Ende ist, muss man die Beeren verarbeiten und verschlingen 🙂
Und da ich ab Samstag 2 Wochen im Urlaub bin, musste ich auf jeden Fall noch einmal zuschlagen…
Als ich dann auch noch die ersten Dominosteine und Lebkuchen in den Regalen entdeckt habe… Ahhhhhhhhh… Was soll das??? 😉
Heute ist so ein schönes Sommerwetter und ihr im Supermarkt sehnt schon die Weihnachtszeit herbei?
Nö nö nö nö… Nicht mit mir! Ich mache heute ein leckeres Dessert aus Beeren und Mascarpone… Ätsch…

IMG_3682

Was noch ins Körbchen gehört:

250 gr Himbeeren
125 gr Blaubeeren
125 gr Blaubeeren (tiefgefroren)
250 gr Mascarpone
250 gr Magerquark
2 Eigelb
5 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
20 Butterkekse
Baisertropfen

Als erstes die 2 Eigelb mit 4 EL Zucker schaumig schlagen. Mascarpone, Magerqaurk und Vanillezucker hinzufügen und weiter schlagen.
Die Blaubeeren mixt ihr mit dem Zucker zu einer Art Püree.
Die Butterkekse müsst ihr auch „zerschreddern“.

Und nun könnt ihr mit dem Schichten beginnen.
Mascarponecreme
Butterkekse
Mascarponecreme
Blaubeerpüree
Mascarponecreme
Butterkekse
Himbeeren und Baisertropfen

IMG_3681IMG_3654IMG_3673

Hat für 6 Portionen ausgereicht und schmeckt himmlisch 🙂
Mit diesem Beitrag verabschiede ich mich für die nächsten 2 Wochen.

Rhodos… Ich komme……………………… 🙂
Bis bald, ihr Lieben